Darinka Kurzer Bericht vom Kongress in Slovenien (8./9.10.2015):

Die Herde, die wir noch im Sommer mit einer Zahl von ca. 80 Tieren bewundern konnten, gibt es nicht mehr, da fast alle Tiere beim Metzger "gelandet" sind. Das heißt, auch die Aufnahmen in meinem Buch sind sozusagen historische Aufnahmen und damit eine Seltenheit, da es sie nur noch in den beiden englisch-/serbokroatisch-sprachigen Büchern der Internationalen Züchtervereinigung gibt.

Von den anwesenden Tiergenetikern auf dem Kongress wurde uns dringend empfohlen, ein internationales Stutbuch für alle Stuten und Hengste anzulegen, um in der Zukunft eine – auch abstammungsmäßige – Übersicht zu haben, welche Hengst-/Stutenverbindung zur weiteren Zucht überhaupt sinnvoll ist. Selbstverständlich werden wir uns daran beteiligen, weil nun die noch lebenden "Restexemplare" dieser Pferderasse außerhalb Bosniens eine besondere Bedeutung haben. Anton Dolinsek und Enger Ziga werden die Federführung dazu übernehmen.

zurück zur Übersicht

© 2013 Gesellschaft der Freunde, Förderer und Züchter des Bosnischen Pferdes